Piratenpartei tritt mit 59 Kandidaten in 12 Wahlkreisen zu den Kantonsratswahlen an

Die Piratenpartei nimmt bei den Zürcher Wahlen 2015 einen zweiten Anlauf zum Sprung in den Kantonsrat. 59 Kandidatinnen und Kandidaten in 12 Wahlkreisen stellen sich zur Wahl – gegenüber 2011 sind dies drei zusätzliche Wahlbezirke: Dietikon, Dielsdorf und Pfäffikon. Nachdem das Bundesgericht in seinen kürzlichen Entscheiden die 5%-Hürde bestätigt hat, strebt die Piratenpartei das Erreichen des Quorums im Stadtzürcher Wahlbezirk Kreis 4/5 an. Die Piratenpartei ist die Partei der Informationsgesellschaft und positioniert sich in ihrem neuen Wahlprogramm als humanistisch, liberal und progressiv.