Geboren: 1981
Wohnort: Winterthur
Beruf: Interaktionsdesigner

Ich will digitale Kompetenz nach Bern bringen, die unabhängig von Konzerninteressen ist. Dies wird dort dringend gebraucht. Von Replay-Verbot über Netzsperren bis zur E-ID, es wird gewurstelt und oftmals versucht, althergebrachte Strukturen in die digitale Welt zu übertragen, ohne dass diese verstanden wird. Ich will mithelfen, dass die Chancen der Digitalisierung genutzt und für die Probleme taugliche Lösungen gefunden werden.

Ich will dazu beitragen, dass in Bern umgesetzt wird, was eigentlich schon längst eine Selbstverständlichkeit sein sollte: Ehe für alle und flexible Familienmodelle, Elternurlaub, Individualbesteuerung, transparente Politikfinanzierung, Whistleblowerschutz, und, und und! Es geht einfach viel zu langsam vorwärts!

Und manchmal geht es sogar rückwärts, etwa wenn Drogenkonsumenten verfolgt und Sozialhilfeempfänger drangsaliert werden, die IV sabotiert oder das Botschaftsasyl abgeschafft wird. Ich will mich dafür einsetzen, dass die Menschen Chancen und Perspektiven erhalten, statt immer mehr auf den Boden gedrückt zu werden.