Geschlechter gleichstellen und Familienmodelle flexibilisieren

Die Ehe für alle ist nur der Anfang. Für Ehen und Konkubinate sollen einfach und flexibel zwischen Gütertrennung, Errungenschaftsgemeinschaft und Gütergemeinschaft wählen und die gegenseitigen nachehelichen Unterhaltspflichten frei festlegen können. Dies soll auch für mehr als zwei Personen möglich sein. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie muss verbessert und weiter für die in der Verfassung verankerte Gleichstellung der Geschlechter gekämpft werden. Wo möglich soll auf eine Einteilung nach Geschlechtern verzichtet werden.

  • Die Ehe für alle inklusive Adoptionsrecht ist überfällig.
  • Familienzulagen sollen erhöht, Steuerabzüge dafür reduziert werden.
  • Die Kosten für externe Betreuung sollen so aufgeteilt werden, dass sie nicht den ganzen Lohn wegfressen.
  • Wir wollen einen Elternurlaub, der flexibel aufgeteilt werden kann.