Teilnahme an Nationalratswahlen beschlossen und neuen Vorstand gewählt

Die Piratenpartei Zürich hat an ihrer gestrigen Mitgliederversammlung beschlossen, in den Kampf um die Nationalratssitze zu steigen. «Wir sind der Meinung, dass das aktuelle Parlament die Zeichen der Zeit völlig verkennt und keine guten Antworten auf die neuen Realitäten der digitalisierten Welt und der Wissensgesellschaft hat. Hier wollen wir unseren Beitrag leisten und unsere Erfahrungen einbringen», meint David Herzog, Präsident der Zürcher Piraten. Dazu führt die Piratenpartei am 9. Mai eine Aufstellungsversammlung durch, an der basisdemokratisch über das Wahlprogramm, die Kandidatenliste und die Listenbezeichnung abgestimmt werden kann.

An der Versammlung wurde ein neuer, grösserer Vorstand (Bild) gewählt. Dieser besteht neu aus Valentina Welser, David Herzog (Präsident), Marc Wäckerlin, Philipp Hug, Daniel Peter und Renato Sigg (Kassier) (von links nach rechts). Dieses Team will die Piratenpartei gemeinsam in einen erfolgreichen Wahlkampf führen.

Ausserdem hat die Versammlung neue, schlankere Statuten beschlossen und die Jahresrechnung und das Budget genehmigt. Für die Kantonsrats- und Regierungsratswahlen gibt die Piratenpartei keine Empfehlung ab. Auf eine Wahlteilnahme an den kantonalen Wahlen hat sie wegen der 5-%-Hürde und dem aufwändigen System mit den vielen Wahlkreisen verzichtet.

 

Veröffentlicht unter Nationalrat 2019, Piratenpartei Zürich | Kommentare deaktiviert für Teilnahme an Nationalratswahlen beschlossen und neuen Vorstand gewählt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.